Copyright 2019 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Theorielastiger Unterricht, lange Arbeitstage und wenig Freizeit – im besten Fall hat diese Aussage jeder zumindest einmal von einem angehenden Studenten zu Ohren bekommen. So negativ das ganze auch klingen mag, starten dennoch jedes Jahr viele Interessierte ihr Studium, so auch bei der Wirtschaftsfachschule Fachrichtung Tourismus. Gerade zu Beginn sollten sich aber jene wundern, dass diese Vorurteile keineswegs zutreffen, denn praxisnaher Unterricht und Besuche anerkannter Tourismusbetriebe sind bei uns keine Seltenheit!

Welche zukünftigen Industriekaufleute haben schon die Chance, Fachvorträge zu Geschäftsprozessen im Unternehmen und vor Experten der Bereiche Produktion und Logistik zu halten?

Kaller Schüler und Schülerinnen des Berufskollegs Eifel des Kreises Euskirchen besichtigen nicht nur den Mechernicher Betrieb und absolvieren Praktika beim KURS-Lernpartner, sondern kreieren auch eigene Werbeanzeigen für die Deutsche Mechatronics GmbH. Die kreativen Ergebnisse wurden von den Jugendlichen im Verlauf der Feierstunde präsentiert.

Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ist alle Jahre wieder eine kleine Reise wert. Jedenfalls für den 12. Jahrgang des Wirtschaftsgymnasiums. In Begleitung der Kollegen Frau Faltysek und Herr Tintelott kamen die Klassen WG17A und B am Mittwoch, den 8. Mai 2019, auf dem Campus der FH in Rheinbach zusammen und wurden dort von Herrn Heinrich begrüßt, der nach kurzer Erklärung der Anlage die Schülerinnen und Schüler in einem Hörsaal zunächst mit grundsätzlichen Informationen über die Studienmöglichkeiten versorgte. Dazu gehört z. B. die Tatsache, dass mehr als 2700 Studierende im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in den knapp 25 Jahren ihren Abschluss gemacht haben.

Je mehr der stationäre Einzelhandel durch den Online-Handel unter Druck gerät, umso wichtiger werden das Verkaufserlebnis und eine Beratung, die sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden orientiert. „Das unterscheidet uns von den Mitbewerbern“, erklärte Petra Kasischke vom Globetrotter in der Kölner Innenstadt.

Am 8. und 22. Mai 2019 hatten Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr des Bildungsganges Einzelhandel am Berufskolleg Eifel die Gelegenheit, sich vor Ort anzusehen, welche Möglichkeiten das Erlebnisshopping bietet und wie Multi-Channel-Konzepte im Einzelhandel umgesetzt werden.

So führte auch der Weg der BA17 (Bankkaufleute Mittelstufe) aus Kall im März 2019 hinaus in die geschichtsreiche Stadt in Italien. Gleich am ersten Tag tauchten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Ihren Lehrern Miriam Korczak und Alexander Krause ein in die Welt des alten Roms, denn das Kolosseum beeindruckte in der Nachmittagssonne und wurde gleich als Erinnerungsfotokulisse genutzt.

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16